Name:

Tobias Schmitt

Homepage:

mmm.secondmoon.de // lom.secondmoon.de

Alter:

23 (Das kann sich aber schlimmstenfalls früher oder später noch ändern!)

Lieblings-PC-Spiel:

Alle Lucas Arts-Adventures außer Monkey Island 3 und 4 *würg*, TLJ, Mission Supernova, Andromedas Erbe, Simon 1+2, Baphomets Fluch 1+2, Gabriel Knight 1-3, Woodruff, Discworld 2

Beruf:

Im Moment FÖJler.

Wohnort:

Gau-Bischofsheim

Lieblings - Freizeitbeschäftigung:

Im Moment eigentlich AGS-Spiele erstellen. lol Kann sich aber bald wieder ändern. Ich hab ja noch andere Hobbys. ;)





Bitte erzähl mal ein bisschen von dir privat. (was du so treibst wenn du nicht gerade an einem Adventure bastelst)
Meine weiteren Hobbies sind Lesen, Fotos machen und eben die Sachen, die jeder macht (Fernsehen, Musik hören). Im Moment warte ich sehnsüchtig auf den Sommer, weil der Winter blöd und langweilig ist - im Sommer kann man viel mehr unternehmen, wegfahren, baden, etc. Da werd ich erst aktiv. lol Im Moment bin ich noch beim Naturschutzbund und mache mein freiwilliges ökologisches Jahr, kurz davor hab ich mein Abi gemacht (2005). Und wenn das FÖJ überstanden ist, gehts jetzt wahrscheinlich doch noch ins Studium, evtl. muss ich dann umziehen. Ich hoffe das reicht erstmal über mich!?

Gibts irgendwas Ungewöhnliches (Abartiges;) über dich, was niemand weiß??
Dann würde ich es garantiert hier in aller Öffentlichkeit preisgeben, damit es endlich jeder weiß. Nun ja, immerhin muss es ja einen Grund haben, WARUM es keiner weiß. OK, lassen wir das lieber! ;)

Was für Spiele, spielst du am liebsten?
Adventures, vor allem hab ich ne Vorliebe für Adventures mit älterer Grafik. ? Aber ich spiele auch andere Spiele, z.B. klassische Jump`n Runs.

Was spielst du jetzt gerade? Gar nichts, weil ich gerade mitten im Interview stecke. ;)

ok, ok was für Games hast du momentan auf deiner Festplatte??
Die "Retro Classix"-Spiele, Ankh, Gobliins 2, die Loom-FM-Town-Version und die Demo von "Out of Boneville". Das wars glaube ich schon. Hab nie besonders viele Spiele gleichzeitig auf der Festplatte.

Spielst du viele Fangames und welche haben dich am meisten beeindruckt?
Dazu gehört auf jeden Fall die MMM-Reihe. Ansonsten finde ich die Frage ziemlich schwer zu beantworten, habe mir noch keine großen Gedanken gemacht. Außerdem spiele ich jetzt auch nicht soo viele Fanadventures.


Wie bist du zum Spiele erstellen gekommen?

Wann hast du das erste Mal darüber nachgedacht, ein Adventure zu machen? (was hat dich dazu bewogen überhaupt mit sowas zu beginnen?)
Eigentlich war das ja schon ein Kindheitstraum. Der Traum existierte hintergründig schon zu jenen Zeiten, in denen ich außer MI 2 und MM keine Adventures kannte. Damals hatte ich nie gedacht, dass ich mal Internet und damit gleich auch so große Chancen zur Adventure-Erstellung bekommen würde. Als ich damals auf AGS gestoßen bin, hab ich mich gleich daran versucht, allerdings gab ich die Idee zwischenzeitlich mal wieder auf, da mir das Engine zu kompliziert schien. Dass der Umgang mit AGS doch gar nicht soo problematisch war, hab ich dann bei neuen Versuchen festgestellt. Aber das hat jetzt auch nichts mehr mit der Frage zu tun, sorry.

Bitte gib uns einen Überblick über deine bisherigen Aktivitäten im Spielentwickler-Bereich.
Welche Games hast du bis jetzt selber erstellt, bzw. an welchen mitgewirkt und mit welchen Engines?
Ich nenn jetzt mal die für mich wichtigsten Spiele, die ich erstellt habe: Das waren erst einmal insgesamt 11 Teile der Second Moon Adventure-Reihe. Teil 1 davon war mein erstes AGS-Spiel. Ziemlich peinlich, aber was solls. ;) Die Serie hat Entwicklungen durchgemacht, war aber bis zum Ende noch stark verbesserungswürdig. Daher habe ich meine Kräfte 2005 in "Legends Of Mardaram" gesteckt. Der erste von drei geplanten Teilen ist das bisher größte AGS-Projekt, das ich hervorgebracht hatte - und es war Teamwork. Denn mit einem Team geht alles viel besser. Durch die MMM-Community habe ich [ZENSIERT] und Problem für das Projekt gewonnen - sie waren mir eine unglaublich große Hilfe. MMM war auch eine sehr große Gelegenheit für mich - als Spiele-Entwickler hat mir die Serie wirklich viel Ansporn und Inspiration gegeben. Außerdem habe ich bei Episode 29 auch gelernt, wie praktisch es sein kann einen Mitarbeiter zu haben. Was das Engine angeht, bleibe ich wohl bei AGS, auch wenn Zensi gerne ein neues Engine für meine zukünftigen Spiele programmieren würde. ;)


Kommen wir jetzt zu MMM beziehungsweise deinen bisherigen Episoden im Maniac Mansion Mania Universum.

Wie bist du auf die Meteortrilogie gekommen?
Nachdem ich eine Vision hatte, in welcher der uns bekannte Meteor durch den Dschungel irrte. Nun gut, eigentlich war es nur ein Traum. Aber ich entwickelte daraus eine Handlung für Teil 2 einer Trilogie. Schon vor Beginn der Arbeiten am Spiel entschied ich mich dazu die Serie auf einen dritten Teil auszuweiten.

War dir schon am Anfang klar, dass du eine Geschichte erzählst, die sich über mehrere Episoden erstreckt?
Wie aus meiner vorherigen Antwort zu entnehmen ist: Nein. Der Entschluss fiel erst vor Episode 29, nach dem Erstellen von E16 hatte ich gar keine weiteren Episoden geplant. Der Schluss gab dennoch einen guten Cliffhanger ab.

Meiner Meinung nach ist in jeder der drei Episoden eine qualitative Steigerung bemerkbar, was hast du bei der Erstellung der ersten Episode gelernt und wie das ganze dann bei den nachfolgenden Episoden umgesetzt?
Technisch musste ich nach Episode 16 viel dazulernen. Zum Glück steht mir mittlerweile [ZENSIERT] im ICQ stets zur Verfügung, wenn ich mich mit AGS-Problemen herumzuplagen habe. Episode 29 ist wohl weitgehend frei von Bugs gewesen, zudem begeistert es natürlich durch wunderschöne neue Grafiken, die ich hansa_export zu verdanken habe. E29 war somit meine erste Teamwork-Produktion und heute weiß ich einfach, dass Team-Produktionen eine gute Sache sind - denn wer kann schon alles? ;) Gute Grafik würde ich nie hinbekommen.

Bei Episode 42 setzte ich die Teamwork-Erfolgsnummer mit [ZENSIERT] fort, der mir ja schon bei meinem vorletzten Projekt als Mitarbeiter zur Seite stand. Das hat wieder sehr gut geklappt und er hat mir viel geholfen, sowohl mit Grafiken, als auch mit Technikproblemen, den Sounds und beim Rätseldesign. Rätsel sind nämlich auch nicht so meine größte Stärke. ;) Alleine war ich dagegen für die Handlung zuständig, arbeitete aber auch an den Grafiken mit und musste natürlich das Spiel skripten. Es war wirklich sehr viel Arbeit, die aber auch ihren Preis hatte. Insgesamt handelt es sich bei E42 um mein bisher zweitaufwändigstes AGS-Projekt.

Was hast du an zukünftigen MMM-Projekten geplant?
Die Frage sollte ja erst einmal sein, ob ich nach der abgeschlossenen Meteor-Trilogie überhaupt noch Episoden machen will. Das ist zwar keineswegs klar, aber im Moment sehr wahrscheinlich. Jedenfalls würde ich gerne mal was Anderes machen. Soll heißen, dass ich über eine Episode mit einem eher ernsten Thema nachdenke. Ein Konzept habe ich aber noch nicht, derzeit bereite ich mich erst einmal auf mein anderes Projekt vor.

Was würdest du dir für das MMM-Projekt in Zukunft wünschen?
Viele getestete Episoden. ;) Gerne auch weitere Specials - das Halloween-Special war eine wirklich tolle Aktion. Vor allem hoffe ich, dass der Zuwachs der Community sich nicht bremsen lässt, im Moment gewinnen wir ja schon viele MMM-Spieler dazu, die vielleicht auch bald eigene Episoden beisteuern werden. Wichtig ist, dass das Projekt nicht einschläft und seinen Reiz nicht verliert - es wär einfach sehr schade darum.

Wie glaubst du entwickelt sich das MMM-Projekt in den nächsten 1 bis 2 Jahren?
Schwer zu sagen. Bei RON zum Beispiel ist inzwischen eine große Stagnation eingekehrt, allerdings scheint mir das MMM-Format erfolgreicher zu sein (was wohl daran liegt, dass es auf Lucas Arts - Geschichten basiert!), deshalb glaube ich nicht, dass es so einfach den Bach heruntergeht. Ich bin optimistisch, dass nach wie vor interessante Episoden herauskommen.


Vergleich zwischen RON und MMM

Was hältst du von RON?
Weiß nicht. Ich finde, dass die Serie an Potential verloren hat. Sie hat auch eindeutig weniger Entfaltungsmöglichkeiten als MMM und wurde irgendwann langweilig für mich. Bei MMM war es nur eine Frage der Zeit, bis wir größtenteils von Bernards Haus weggekommen sind.

Wie siehst du die beiden Serien im Vergleich??
Das Grundprinzip ist zwar gleich, aber dennoch gibt es große Unterschiede. Schon alleine am Aufbau - MMM hat das LA-Interface, RON das Sierra-Interface. Und was die Vielfalt der Orte betrifft, hat Ronville die größere Auswahl. Und die Tatsache, dass unsere Serie mit MM-Charakteren besetzt ist, macht die Sache für mich und für viele andere Leute natürlich besonders interessant. Mir gefällt MMM einfach besser.

Wie verhält es sich mit den Communities?
Bei MMM ist mehr los in den Foren. Und wahrscheinlich ist die Community auch inzwischen größer. Ich hab mich jedenfalls gut eingewöhnt in der MMM-Community und meine ICQ-Liste durch MMM stark erweitert. Soll aber nicht heißen, dass die RON-Community nicht auch OK ist. Die Erstellung eines MMM-Portals war übrigens ebenfalls eine tolle Idee.

Welche Serie ist einsteigerfreundlicher aufgebaut, deiner Meinung nach?
Wieder MMM. Das ist schon alleine wegen den (inzwischen sogar zahlreichen) Starterpacks der Fall. So etwas gab es bei Reality-On-The-Norm nicht. Wobei es da vermutlich auch nicht unbedingt nötig war - technisch funktionierte es nach AGS-Grundlagen und mehrere Orte gab es auch nicht. Aber bei MMM wurde die Sache mithilfe eines Manuals gleich etwas erleichert, zumindest bei den Anfangsschwierigkeiten.


Ein paar Fragen zum Entwicklungsprozess:

Wie schaut bei dir der typische Ablauf bei der Erstellung eines Adventures aus?
Eigentlich gibt es keinen typischen Ablauf. Ich merke immer wieder, dass ich von Projekt zu Projekt unterschiedlich vorgehe.

Bitte führe uns ein bisschen durch deinen Entwicklungsprozess.
Wie gehst du an die Sache heran, planst du alles sorgfältig im Voraus, oder schaust du einmal in welche Richtung sich das ganze entwickelt und reagierst dann dementsprechend.
Letzteres trifft ziemlich gut zu. Bei manchen Spielen plane ich auch etwas mehr, weil ich es eben für notwendig halte. Aber ich kann ganz gut improvisieren.

Was für Programme verwendest du für die Grafik und Sounderstellung und wie gehst du an diese Sachen heran?
Ich habe stets Bryce für SMA und LOM benutzt, in Zukunft werde ich aber auch die Grafikerstellung Zensi überlassen, wenn es um Legends Of Mardaram geht. Für MMM habe ich bei E29 noch einzig und allein Paint benutzt ;), habe dann aber bei E42 GIMP dazugenommen. Die größte Arbeit mit der Grafik hatte dabei allerdings Zensi – und er benutzt Photoshop.

Welcher Part des Spiele erstellens macht dir persönlich am meisten Spaß und warum?
Ganz klar das Erfinden der Handlung.

Kann ich ganz gut verstehen, trotzdem noch mal genauer gefragt, warum gerade das Erfinden der Handlung?
Das Warum hab ich übersehen. Mir macht es verdammt viel Spaß Geschichten zu erzählen. Das war immer schon so. Ich hatte immer ne große Fantasie und finde es wichtig sie auch umzusetzen.

Welcher Teil macht dir am wenigsten Spaß?
Das Ausdenken von Rätseln. ;)

Wenn du in einem Team arbeitest, welche Rolle im Entwicklungsprozess würdest du dir aussuchen?
Das Schreiben der Texte und Entwerfen der Handlung.

Welche Fehler fallen dir bei anderen Fangames (Episoden) häufig auf und was denkst du wie die Entwickler diese vermeiden könnten?
In erster Linie Rechtschreibfehler, ansonsten aber auch Bugs. Das kann durch einen Beta-Test behoben werden. Typischer Fehler bei Bernards-Haus-Nutzern ist die Tatsache, dass Bernie immer wieder Kopf- und Sofakissen einsteckt. Das kann durch das aufmerksame Lesen meiner früheren Beiträge im Forum verhindert werden (lol).

Ein Adventure zu erstellen ist wie wir alle Wissen eine Heidenarbeit.
Sehr viele großartig angekündigte Fanadventures erblicken nie das Licht der Welt, entweder weil sich die Entwickler vielleicht am Anfang über den immensen Aufwand nicht im Klaren sind, oder sie auf halber Strecke die Motivation verlässt.
Solche Probleme scheinst du nicht zu kennen, wenn man sich deine Release-Liste anschaut.
Wie schaffst du es, alle deine Projekte zu vollenden?
Was für Tipps hast du an andere Entwickler diesbezüglich?
Ich glaube, ich kann dazu keine Tipps geben. Entweder man hat diese Stärke oder man hat sie nicht. ;) Wenn mich mal die Motivation gepackt hat, dann arbeite ich darauf los und bring das Ding auch irgendwann zu einem Ende. Ich habe auch schlechte bis stark verbesserungswürdige Projekte herausgebracht und arbeite stets an Verbesserungen. Das gehört mit zu meiner Motivation. ;)

Wer sich noch nicht sicher ist, sollte vielleicht einfach mal im Kämmerchen etwas anfangen - ohne große Ankündigungen. Dann kann er selbst sehen, was daraus wird - und keinen Depp stört es.

Danke, dass du dir die Zeit für das Interview genommen hast, möchtest du der Community abschließend noch irgendwas Essentielles mitteilen?
Yep.
1. Die MMM-Community rult.
2. Macht weiter so, Leute! Und kriegt euch nicht unnötig in die Haare! ;)


Dieses Interview wurde geführt von Rocco am 21.03.2006



PopUp MP3 Player (New Window)