Heute vor genau 10 Jahren..... 

Naja, vielleicht nicht exakt vor 10 Jahren. Genauer gesagt war am 21.03.2005 der Tag an dem ich mich im Adventure-Treff Forum unter dem Nickname 'Mister L' angemeldet hatte.
Zu diesem Zeitpunkt war es nur eine Notwendigkeit, da ich damals die Ehre hatte, die offizielle Webseite zum Clever&Smart-Adventure gestalten und administrieren zu dürfen.
Natürlich viel mein Auge beim durchstöbern des Adventure-Treffs sofort auf das MMM-Unterforum und das Staunen nahm kein Ende. Es gibt ein Fan-Remake von Maniac Mansion? Es gibt NEUE Episoden aus dem Maniac Mansion Universum? Und JEDER kann mitmachen und neue Episoden erstellen?

Dazu muss man wissen: Maniac Mansion war mein Einstieg ins Adventure-Genre. Bereits anno 1987 auf dem C-64 war ich erstaunt, wie komplex und atmosphärisch ein Spiel auf dem alten "Brotkasten" sein konnte.Ich war sofort Feuer und Flamme für das Projekt, da ich schon immer mal ein eigenes Computerspiel entwickeln wollte. Mein erster Versuch auf dem Amiga 500 mit AMOS scheiterte damals kläglich - ich bin einfach kein guter Programmierer. Nachdem ich das Bernard Starter-Pack heruntergeladen hatte, wuchs in mir die Hoffnung, dass es durchaus möglich sei, auch ohne Kenntnis einer Programmiersprache etwas auf die Beine stellen zu können. In dem Moment als ich bei Dr.Fred den Haken bei "this is the player character" gesetzt hatte war ich mir dessen sicher.

So dauerte es auch nur bis zum 30.03.2005 bis ich mit "Right Said Fred!" die 6. ...ähm, oder doch eher die 7. MMM-Episode veröffentlichen konnte. Zu jeder Zeit war es durchaus denkbar, dass man die Episodennummer seines Werkes noch einmal ändern musste, weil am gleichen Tag eine oder sogar zwei andere, brandneue Episoden hochgeladen wurden.
Zumindest dieses Problem haben wir heute nicht mehr.


The Search for LucasFan

Sascha Borisow, alias LucasFan, der geistige Vater von MMM galt nach der Abschaltung seiner Website "LucasFanGames" im Oktober 2005 als vermisst in der virtuellen Welt.
Die Gerüchteküche brodelte. Haben die Anwälte von George Lucas ihn aus dem Verkehr gezogen? Ist er in den Untergrund abgetaucht? Oder ist er gar verstorben?
Die Versuche ein Lebenszeichen von ihm zu erhaschen, blieben erfolglos. Ein von mir verfasster Brief an seine zuletzt bekannte Post-Adresse blieb unbeantwortet (Briefmarke hatte ich nicht vergessen).
Erst im Jahre 2011, am berüchtigten 1. April gab es wieder Neues zu hören. Laut einem Bericht auf der Adventure-Treff-Webseite, würde LucasFan noch immer fleißig an seinem Remake von 'Indy I' und einer Überarbeitung der 1. MMM-Episode arbeiten.
Quelle: http://www.adventure-treff.de/artikel/features/lucasfan_vorschau.php

Der Rest war Schweigen.

Doch auch ohne seinen Gründer ging es mit MMM kräftig weiter. Nachdem "Rocco" die Administration der MMM-Webseite übernahm und wir mit ihm zusammen den nicht ganz unumstrittenen Umzug weg vom Adventure-Treff in ein eigenes MMM-Forum meistern konnten, hat 'Manaic Mansion Mania' ein bis heute gleichbleibendes Gesicht bekommen.
Die Blütezeit von 'Maniac Mansion Mania' dauerte bis Ende 2007 an. Bis zu diesem Zeitpunkt waren Veröffentlichungen im Monatsrhythmus durchaus üblich.
Ab Staffel 8 ebbte die Episodenflut merklich ab. Die Gründe dafür sind vielfältig.

Man könnte meinen, nach über 70 regulären Episoden, zahlreichen Specials und einiger Trash-Folgen sei die Luft einfach raus gewesen. Hinzu kam, dass sich die qualitativen Ansprüche an ein MMM-Adventure im Laufe der Zeit verändert hatten. Während man zu Beginn des Projekts noch mit kleinen, unausgereiften und z.T. verbuggten Episoden ein gnädiges Publikum finden konnte, wurde später der Ruf nach Perfektion immer lauter. Ein Umstand, der so machen Neueinsteiger abgeschreckt haben dürfte.

Aber nicht nur bei MMM gab es einen Wandel. Das Adventure Genre veränderte sich in den letzten 10 Jahren grundlegend. Durch "Kickstarter", "Steam Greenlight" und ähnlicher Plattformen ist es heute möglich auch eigene Projekte ohne großen Publisher kommerziell zu verwerten. Indie-Entwickler und kleinere Spieleschmieden haben den einstigen Industriegiganten wie LucasArts und Sierra den Rang abgelaufen. In der Zeit, in der das Adventure-Genre totgeglaubt war, haben es die Fans mit eigenen Spielen am Leben erhalten. Heute machen das wieder die Profis. Man könnte also sagen, der Bedarf an Fanadventures ist generell gesunken.

Was hält die Zukunft für 'Maniac Mansion Mania' bereit?

Schwer zu sagen. Wenn es nach mir geht, wird MMM immer weiter existieren.
Die Pionierzeit mag vorbei sein, aber es sind noch lange nicht alle Geschichten erzählt und irgendwann wird auch Epsiode 100 fertig gestellt werden. Ich wage mal die Spekulation, dass der Release von 'Thimbleweed Park' auch wieder frischen Wind nach Ronville in Form von Cross-Over Episoden bringen könnte. Außerdem kann man nie wissen, was der neue Rechteinhaber "Disney" mit der Maniac-Mansion Lizenz noch anstellen wird.

Wird TellTaleGames die Rechte für ein neues Episoden-Adventure borgen? Wird Ron Gilbert mit Thimbleweed Park so reich, dass er die Lizenz kaufen kann? Wird Tim Schafer die Marke "Maniac Mansion" mit einer lieblos dahingeschluderten Special Edition von 'Day of the Tentacle' in die Bedeutungslosigkeit katapultieren?
Oder wird Disney irgendwann einfach mal vergessen die Rechte an MM zu verlängern und Dave, Bernard, Dr. Fred & Co. werden zu öffentlichem Eigentum?

In 10 Jahren wissen wir mehr. Und dann heißt es wieder einmal:
Heute, vor genau 20 Jahren...

Mister L

Grinsend PS: Das 10jährige Jubiläum von Maniac Mansion Mania hat mich dazu beflügelt, meiner fast fertigen aber vor Jahren auf Eis gelegten Episode "Murder at the Moonshine Mansion" doch noch den letzten Feinschliff zu geben. Die Episode befindet sich seit Oktober 2008 in Entwicklung und gammelte seitdem auf meiner Festplatte vor sich hin. Wenn alles glatt läuft, kann in kürze der Beta-Test beginnen. Wer Interesse hat daran teilzunehmen, der möge sich schon jetzt über das MMM-Forum bei mir melden!

Amount: 


PopUp MP3 Player (New Window)